Ein Gefühl von Urlaub im Kopf

Wenn ich an Marrakesch denke, habe ich als erstes ein Gefühl von Urlaub im Kopf. Ich denke an die unterschiedlichen Eindrücke, wie die ganzen schönen Erdtöne, bunten Farben, Holz, Messing, Felle, Orientalisches Design und leckeres Essen. Für mich hat der Marrakech-Look auch immer etwas mit Heimat zu tun. Durch meine Wurzeln und der Liebe zum Einrichten habe ich so viele wunderschöne Bilder vom Marrakech in meinem Kopf, die wie eine Art Kopfkino vor meinem inneren Auge ablaufen. Ich liebe Marrakech, denn durch die verschiedenen Eindrücke, schöpfe ich immer wieder neue Inspiration und entwickele daraus meinen eigenen Stil.

Gleichzeitig experimentiere ich gerne mit unterschiedlichen Stilrichtungen, was dazu führt, dass mein Stil niemals eintönig wird. Passenderweise kam Kim auf mich zu und äußerte ihren Wunsch, einen Marrakech Balkon zu bekommen. Seit ihrem letzten Marrakech besuch, war sie begeistert von dem Stil der Stadt und absolut verliebt in die Idee ein Stück Marrakech auf ihrem Balkon zu haben. Die bunten Farben, der leckere marokkanische Minztee, all diese Komponenten sollten auf ihrem Balkon zu einem einmaligen Erlebnis zusammenschmelzen. Und so nahm das Projekt seinen Lauf.

Inspiration und Recherche

Zu Beginn recherchierte ich, welche Geschäfte und Online-Shops beispielsweise DepotZara HomeIkea und Bauhaus, aktuelle Möbel und Accessoires führen. Sobald ich meine It-Pieces gefunden habe, bau ich ein Grundkonzept um diese und überlege mir anschließend, welche Farben und Stoffe damit harmonisieren. Mein Hauptaugenmerk liegt hierbei darauf, dass am Ende alles stimmig aussieht. Für Kims Balkon habe ich mich für Dunkelrot als Grundfarbe entschieden und verwendete Farben wie Rot, Orange, Braun, Pink und Beige als Akzente.Bei Depot habe ich zusammen mit Kim, diese wunderschöne, große Palme entdeckt, sowie die Sessel und die Sonnenschirme und viele weitere kleine Accessoires.

Anschließend statteten wir Zara Home einen Besuch ab, bei dem wir diese wahnsinnigschönen Kissen gefunden haben. Zu guter Letzt, habe ich Kim in einen Laden entführt, der das Gefühl von Orient nicht hätte besser vermitteln können, den Marrakesch-Shop in Köln-Hürth. Der Laden ist ein MUSS für alle orientbegeisterten Menschen! Bereits bevor man das Geschäft betritt, wird klar, hier kann ich Stöbern, Staunen und fühle mich tatsächlich für die Dauer des Aufenthaltes als wäre ich in Marrakesch. Vom Eingangsbereich über die Bodenfliesen bis hin zu den Türen, alles ist komplett im marokkanischen Stil gehalten. Sofort musste ein großer Pflanzentopf aus Messing und ein traditionelles Teeset mitgenommen werden.

Das kreative Ausleben beginnt

Zuhause bei Kim angekommen, habe ich dann direkt begonnen die ganzen Puzzelteile zu einem Bild zusammenzufügen. Ich konnte es dabei selbst kaum erwarten, das Endergebnis zu sehen und vor allem Kim zu zeigen, was ich mir überlegt habe. Ihr könnt euch vorstellen, wie aufgeregt ich war. Doch nicht nur ich und Kim konnten es kaum erwarten, da sind ja auch noch ihr Mann Markus und ihre, mittlerweile, vier zauberhaften Kinder. Um der ganzen Familie ein wunderbares Marrakesch-Erlebnis zu kreieren, haben wir noch einen großen Grill bei Santos gekauft, damit hier die ganze Familie Grillabende verbringen kann.

Und hier seht ihr das Ergebnis…

safa living
safa living