Ich liebe verschiedene Stilrichtungen

Werbung I Mein Wohnzimmer verändert immer wieder seinen Look. Denn ich liebe so viele verschiedene Stilrichtungen, dass ich mich niemals für eine entscheiden könnte. Und so kann es an manchen Tagen passieren, dass binnen ein paar Stunden die ganze Wohnung in einem neuen Licht erstrahlt. Meine letzte Erneuerung war es, das Wohnzimmer marokkanisch einzurichten. Wichtig war mir dabei vor Allem, dass es weder zu modern, noch zu traditionell wird. Es soll eine gute Mischung aus Beiden am Ende herauskommen.

Als erstes fing ich mit dem prägnantesten Element des Wohnzimmers an: dem Teppich. Natürlich hatte ich sofort das wunderschöne Stück im Sinn, das ich schon bei der letzten Shopping-Tour mit @die.Kim entdeckt hatte: einen marokkanischen Wollteppich in 200 x 300 cm mit wahnsinnig schönen Farben von Boogs. Der musste einfach einziehen!

Mein Wohnzimmer strahlt in einem neuen Look

Die Farben und Formen der Kissen harmonierten nun perfekt mit dem Teppich.

safa living interior
safaliving

Bei Zara Home und Westwing hatte ich auch bereits die passenden Kissen entdeckt. Zara Home hatte erst neulich eine super schöne Kollektion raus gebracht mit vielen orientalischen Details wie zum Beispiel großen, bunten Pailletten. Die Farben und Formen der Kissen harmonierten nun perfekt mit dem Teppich.

Die nächste Herausforderung stellte meine geliebter Marmor Couchtisch dar. Leider sieht dieser nicht ganz so marokkanisch aus, da er aber auf jeden Fall im Wohnzimmer bleiben sollte, habe ich ihn schließlich als großen Beistelltisch integriert. Um das Bild abzurunden, habe ich das riesige marokkanische Tablett in Metalloptik von Boogs auf dem Tisch platziert. Dazu habe ich dann noch bei IKEA einen Korb-Aufbewahrungstisch mitgenommen und den Deckel gegen das Tablett getauscht. So konnte ich genau den richtigen Mix aus Modern und Orient erreichen.

Der letzte Schliff

Um dem neuen Look für mein Wohnzimmer nun noch den letzten Schliff zu geben, habe ich mir bei meinem Posterdealer des Vertrauens noch passende Poster bestellt. Anschließend hier und da noch ein paar Deko Elemente eingefügt: ein paar Coffeetablebooks, eine Palme aus dem Bauhaus und einen Blumentopf in gehämmerten Metalllook. So wird ganz schnell aus einem modernem Wohnzimmer eine hübsche marokkanische Oase.

Abends kommt hier immer so richtig Orientstimmung auf, wenn wir unser Philips Hue Lichtsystem (welches wir in unserer ganzen Wohnung installiert haben) auf „Abenddämmerung“ einstellen. Wenn dann das Wohnzimmer in gedimmten Orange- und Rottönen erleuchtet und man etwas orientalische Musik auflegt, fühlt man sich wie in Marokko – in meiner Heimat – angekommen.